Personen

Gutachter

Prof. Dr. Matthias Wilde, Universität Bielefeld

Prof. Dr. Detlef Urhahne, Universität Passau

Prof. Dr. Philipp Schmiemann, Universität zu Duisburg/Essen

Prof. Dr. Ute Harms, Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik an der Universität Kiel

Prof. Dr. Kirsten Schlüter, Universität zu Köln

Prof. Dr. Carolin Retzlaff-Fürst, Universität Rostock

Prof. Dr. Ulrke Spörhase, Pädagogische Hochschule Freiburg

Prof. Dr. Corinna Hößle, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

Prof. Dr. Martin Lindner, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Dr. Franz-Josef Scharfenberg, Universität Bayreuth


Prof. Dr. Anke Meisert, Universität Hildesheim

Dr. Moritz Krell, Freie Universität Berlin

Dr. Sarah Dannemann, Leibniz Universität Hannover Naturwissenschaftliche Fakultät Institut für Didaktik der Naturwissenschaften Biologiedidaktik

Prof. Dr. Kai Niebert, Universität Zürich Institut für Erziehungswissenschaft Didaktik der Naturwissenschaften und der Nachhaltigkeit

Dr. Martin Scheuch, Universität Wien, AECC-Biologie, Österreich

Dr. Konstantin Klingenberg, Technische Universität Braunschweig

Frau Lissy Jäkel, Pädagogische Hochschule Heidelberg Institut für Naturwissenschaften, Geographie und Technik, Fach Biologie, Deutschland

Prof. Dr. Michael Ewig, Universität Vechta

Prof. Dr. Jörg Großschedl, Universität zu Köln, Deutschland

Prof. Dr. Helmut Prechtl, Universität Potsdam

Dr. Andreas Stockey, Oberstufenkolleg Bielefeld

Prof. Dr. Dittmar Graf, Universität Gießen


Prof. Dr. Kerstin Oschatz, Universität Tübingen

Dr. Sabine Marsch, Universität Zürich

Prof. Dr. Ulrike Unterbruner, Universität Salzburg

Prof. Dr. Julia Schwanewedel, Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik (IPN) Didaktik der Biologie

Dr. Melanie Basten, Universität Bielefeld

Prof. Dr. Annette Upmeier zu Belzen, Humboldt-Universität zu Berlin

Prof. Dr. Horst Bayrhuber, Leibnitz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik an der Universität Kiel

Dr. Lena von Kotzebue, Ludwig-Maximilians-Universität München Fakultät für Biologie Institut für die Didaktik der Biologie